Skip to main content

War 2023 der schlechteste Sommer aller Zeiten?

Mit dem 31. August ging nicht nur ein weiterer Monat zu Ende, sondern auch der meteorologische Somme. Daher beenden wir unsere regelm├Ą├čige Berichterstattung „Wie wird der Sommer an der Ostsee“ und starten mit einem neuen, spannenden Thema: Wie wird der Herbst 2023 an der Ostsee.

Bevor wir uns ganz dem Herbst zuwenden, werfen wir noch einen kurzen Blick zur├╝ck auf die letzten Sommerwochen. Die zweite Augusth├Ąlfte hat uns mit herrlichem Wetter verw├Âhnt. Sonnige Tage, angenehme Temperaturen und nur wenige Wolken am Himmel haben daf├╝r gesorgt, dass wir zwei wirklich sch├Âne Sommerwochen erleben durften. In diesem Sinne k├Ânnen wir definitiv sagen: Der schlechteste Sommer war das Jahr 2023 auf gar keinen Fall!

Jetzt, wo der Herbst seine ersten Schritte an der Ostsee macht, sind wir gespannt, was die kommenden Wochen f├╝r uns bereithalten. Werden die Bl├Ątter der B├Ąume in den sch├Ânsten Farben leuchten? Wie wird das Wetter? Und welche Events d├╝rfen wir in der herbstlichen Ostseeregion erwarten?

In unserem neuen Artikel „Wie wird der Herbst 2023 an der Ostsee“ werden wir diese und viele andere Fragen f├╝r Sie beantworten. Bleiben Sie dran, es wird spannend!

Steht uns die letzte Sommerwoche an der Ostsee bevor?

  1. August 2023
    Der Ostseesommer bleibt uns treu ÔÇô zumindest bis Ende der Woche. Wer die letzten warmen und sonnigen Tage genossen hat, wird sich freuen: Das Thermometer und die Laune bleiben weiterhin hoch. Bis zum 25. August erwartet uns sch├Ânes und warmes Sommerwetter. Strandtage sind also weiterhin angesagt: Sonnencreme, Badeanzug und gute Laune als einzige Voraussetzungen!

Doch wie das Sprichwort sagt, nach dem Hoch kommt oft ein Tief. Bereits ab dem kommenden Wochenende sinken die Temperaturen in Warnem├╝nde sp├╝rbar ab. Wir k├Ânnen uns auf gerade mal 20 Grad einstellen. Und als w├Ąre das nicht schon Herbstanflug genug, deuten die Prognosen f├╝r die darauffolgende Woche auf noch k├╝hlere Temperaturen zwischen 17 und 19 Grad hin. Regenwolken ziehen auf und die Ostsee k├Ânnte sich von ihrer weniger sonnigen Seite zeigen. Wer also noch Sonne und W├Ąrme tanken will, sollte die kommenden Tage nutzen.

Der Herbst klopft langsam, aber sicher an die T├╝r. Spannende Zeiten an der Ostseek├╝ste!

Ist 2023 nun doch der schlechteste Sommer aller Zeiten?

Obwohl uns das Wetter in den n├Ąchsten Wochen ein St├╝ck weit im Stich zu lassen scheint, d├╝rfen wir nicht vergessen: Dies ist bei weitem nicht der schlechteste Sommer aller Zeiten an der Ostsee. Nicht einmal ann├Ąhernd! Er hatte durchaus seine H├Âhepunkte und sonnigen Momente. Das Thermometer hat uns mehrmals angenehme Temperaturen beschert, und viele haben die Gelegenheit f├╝r Strandtage und Wassersport genutzt. Ein Sommer der Kontraste, sicherlich, aber bei weitem kein Totalausfall. Also, Kopf hoch! Vielleicht ├╝berrascht uns der Herbst ja noch mit einer goldenen Zugabe.


 

9. August 2023

Reicht mit Herbstwetter im Sommer? Reicht!

Habt ihr genug vom „Herbst im Sommer“? Wir auch! Endlich k├Ânnen wir eine gute Nachricht verk├╝nden: Ab Freitag begr├╝├čt die Ostsee wieder den Sommer! Er taucht zuerst mit angenehmen Temperaturen von bis zu 23 Grad auf, begleitet von strahlendem Sonnenschein.

Doch das war noch nicht alles: Wer es liebt, wenn die Temperaturen so richtig in die H├Âhe klettern, sollte sich die zweite Augusth├Ąlfte vormerken. Erste Prognosen deuten darauf hin, dass das Thermometer dann sogar auf bis zu 30 Grad steigen k├Ânnte. Aber selbst wenn es nicht ganz so hei├č wird, das kalte und tr├╝be Wetter ist erstmal vorbei!

Packt eure Badesachen also nicht zu weit weg und freut euch auf wunderbare Tage am Meer. Der Ostsee-Sommer 2023 hat noch einiges f├╝r uns in petto! ­čî×­čîŐ

07. August 2023

August Sommer 2023 an der Ostsee ÔÇô Regen, Wind und Hoffnung auf einen goldenen Herbst

Ist das der Sommer, auf den wir alle gewartet haben? Regen, Wind, k├╝hle Temperaturen und das st├Ąndige Auf- und Ab machen es schwierig, in Sommerlaune zu kommen. Mit dem Wetter im August k├Ânnte man meinen, wir h├Ątten schon Oktober – dabei ist es erst Anfang des Monats!

Wer h├Ątte gedacht, dass Sonnenauf- und -untergang die einzigen verl├Ąsslichen Hinweise darauf sind, dass es sich tats├Ąchlich noch um den Sommer handelt? Die aktuelle Woche bringt nochmal die ganze Bandbreite der Herbststimmung aufs Tablett: Sturmwarnungen, viel Regen und Tagesh├Âchsttemperaturen, die teilweise sogar nur bei 15 Grad liegen. F├╝r den August ist das wirklich selten – zumindest aus den letzten Jahren kennen wir sowas fast gar nicht mehr.

Ist 2023 der schlechteste Sommer?

Nein, das ist es definitiv nicht. Trotz der k├╝hlen Tage und des st├Ąndigen Nieselregens k├Ânnen wir diesen Sommer nicht als den schlechtesten aller Zeiten betiteln. Aber wir m├╝ssen ehrlich zugeben, dass er bisher zu einem der tr├╝bsten der letzten Jahre geh├Ârt.

Aber haltet die Stimmung hoch, denn nach dem ersten „Herbststurm„, gibt es gute Nachrichten am Horizont! Ab sp├Ątestens Freitag, den 11.08.2023, soll der Sommer endlich zur├╝ckkehren. Sonnenschein und Temperaturen ├╝ber 20 Grad sind vorhergesagt. Lassen wir die Daumen gedr├╝ckt, dass diese Sommerbrise l├Ąnger anh├Ąlt. Und wer wei├č, vielleicht wird dieser ungew├Âhnliche Sommer sogar noch von einem goldenen Herbst getoppt. Es bleibt spannend!

Bilder-Galerie: Ostsee und Warnem├╝nde am 4.8.2023: Viel Sonne aber windig und frisch

31. Juli 2023

Kurzer R├╝ckblick auf den bisherigen Sommer 2023 an der Ostsee?

Der Sommer 2023 an der Ostsee (gemessen bei Warnem├╝nde) pr├Ąsentierte sich in seiner eigenen, unverwechselbaren Art. Schon im Mai zeigte sich eine ausgedehnte Trockenperiode, die bis in den Juni hinein anhielt.

Der Juli brachte uns allerdings eine Wendung: Obwohl einige wenige Hitzetage zu verzeichnen waren, war der Monat generell von regnerischem Wetter gepr├Ągt, mit Durchschnittstemperaturen um die 20 bis 22 Grad. Hinzu kamen sogar 2 bis 3 herbstlich anmutende Tage mit k├╝hlen 17 bis 18 Grad. Nun hoffen wir, dass der August 2023 uns nochmal den vollen Sommergenuss zur├╝ckbringt. Doch ganz gleich, wie der Rest des Sommers aussieht, muss man anerkennen, dass nach den langj├Ąhrigen Statistiken ein solcher Sommer durchaus mal f├Ąllig war.


Sommersonnenwende an der Ostsee ÔÇô Beginn des Sommers

Die Sommersonnenwende markiert den Beginn des Sommers an der Ostsee. An diesem Tag, dem 21.06., erleben wir den l├Ąngsten Tag des Jahres – auch hier an der Ostsee ;-). Die Sonne geht sehr fr├╝h am Morgen auf (meist kurz nach halb 5) und erst sp├Ąt am Abend unter (kurz vor 22 Uhr), wodurch die Tageslichtstunden auf ihrem H├Âhepunkt sind. In der Nacht zur Sommersonnenwende wird es aufgrund der geringen Sonnenneigung auch nicht vollst├Ąndig dunkel.

An der Ostsee ist das Wetter zur Sommersonnenwende meist gepr├Ągt von warmen Temperaturen und sonnigem Wetter. Obwohl sich das Wetter kurzzeitig ├Ąndern kann und nicht jedes Jahr an diesem Tag das gleiche Wetter herrscht, bleibt es im Gro├čen und Ganzen angenehm und einladend f├╝r entspannte Tage am Strand oder Aktivit├Ąten in der Natur.


R├╝ckblick: Das war der Sommer 2022 an der Ostsee

Der Sommer 2022 an der Ostsee war f├╝r viele Menschen ein willkommener Ausgleich zu den stressigen Monaten davor. Trotz der allgemein hei├čen und trockenen Wetterlage in Deutschland, konnte man an der Ostsee noch von einem recht milden Klima sprechen. Zwar gab es auch hier einige hei├če Tage, aber diese waren im Vergleich zu anderen Regionen Deutschlands eher kurz und nicht so extrem.

Ostsee Prora Sonnenaufgang Strandkorb
Ostsee Prora Sonnenaufgang Strandkorb

Sommer 2022: Durchweg angenehm warm

Besonders sch├Ân war es, dass die Temperaturen fast den gesamten Sommer ├╝ber angenehm warm blieben. Dadurch konnte man die wundersch├Ânen Str├Ąnde und die zahlreichen Freizeitm├Âglichkeiten voll auskosten. Die Ostsee zeigte sich von ihrer besten Seite und lockte zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland an.

Leider gab es jedoch auch Schattenseiten: Der Regenfall war f├╝r diese Region immer noch zu gering und viele Landwirte und Bewohner litten unter den Auswirkungen der Trockenheit. Dennoch bleibt der Sommer 2022 f├╝r die meisten Menschen als sch├Âner und erholsamer Sommer in Erinnerung, an dem man sich gerne zur├╝ckerinnert.

Videos: Der Sommer 2022 an der Ostsee – von Warnem├╝nde bis nach R├╝gen


Das war der Sommer 2020 an der Ostsee

GEspensterwald an der Ostsee im Sommer 2020
Gespensterwald an der Ostsee im Sommer 2020

Im Vergleich zu den letzten Jahren war der Sommer 2020 an der Ostsee eher durchschnittlich. Auch wenn er nicht an die beiden vorherigen Sommer heranreichte, die durch extreme Hitze und Trockenheit gepr├Ągt waren, hatte der Sommer 2020 seinen eigenen Reiz. Abgesehen vom sehr hei├čen August war das Wetter recht nomal, mit einem Mix aus Sonne und Regen, jedoch immer noch nicht ausreichend Regen, um die Trockenheit zu bek├Ąmpfen.

Super hei├čer August 2020 mit Wassertemperatur bis 23 Grad

Der August jedoch war ein regelrechter H├Âhepunkt des Sommers 2020. Es war hei├č und sonnig mit Wassertemperaturen von bis zu 23 Grad, was viele Menschen an die Str├Ąnde und ins Meer lockte. Durch diesen hei├čen Endspurt entstand das Gef├╝hl, dass der Sommer 2020 allgemein ein sehr hei├čer und sonniger Sommer gewesen sei.

Video: Sommer im August 2020 bei Warnem├╝nde / Diedrichshagen

YouTube player

Sommer an der Ostsee R├╝ckblick 2017

Sommer an der Ostsee Fruehling 2017
Sommer an der Ostsee R├╝ckblick 2017

Vielen wird dieser Sommer 2017 als einer der schlechtesten in Erinnerung bleiben ÔÇô und wieder wird es hei├čen dass es fr├╝her viel sch├Âner und w├Ąrmer warÔÇŽ Jeder Meteorologie wird Euch aber sagen dass es eher andersrum ist bzw. dies ein Standardsommer war! Ja okay, es war auf jeden Fall ein on/off Sommer ÔÇô es kam wirklich viel Regen runter ÔÇô aber es gab auch schon viel schlimmere Sommer und es gibt ganz sicher auch wieder bessere.

Ende August lagen die Ostseetemperaturen zwischen 18 und 20 Grad, was f├╝r die Jahreszeit durchaus normal ist.

Im Mai 2017 gab es bereits einige warme und sonnige Tage, und die ersten mutigen Menschen wagten sich sogar in die nur etwa 11 Grad kalte Ostsee. Anschlie├čend k├╝hlte es etwas ab, aber die Sonne blieb pr├Ąsent und die Temperaturen lagen zwischen 17 und 20 Grad.


R├╝ckblick auf den Sommer 2016 – mit einem mega September Sommer an der Ostsee

Der Sommer 2016 war gepr├Ągt von wechselhaftem Wetter, das zwischen Hochsommer und gem├Ą├čigten Temperaturen variierte. Im September konnte man problemlos noch in der Ostsee baden, mit Temperaturen von bis zu 30 Grad. Es gab viele sch├Âne Sonnenaufg├Ąnge und die Natur sehnte sich nach Regen, der jedoch an der Ostsee eher selten war.

Sonnenaufgang im Herbst 2016 an der Ostsee
Sonnenaufgang im Herbst 2016 an der Ostsee

Der August zeigte sich als einer der sch├Ânsten Monate an der Ostsee, w├Ąhrend der restliche Sommer eher durchschnittlich war. Im Juli gab es einige sehr hei├če Tage, aber auch entspanntere Temperaturen um die 20 Grad. Insgesamt war der Sommer 2016 an der Ostseek├╝ste ein gemischtes Erlebnis mit sch├Ânen Momenten und m├Ą├čigen Temperaturen.


So war der Sommer 2015 an der Ostsee

Gespensterwald im Sommer 2015
Gespensterwald im Sommer 2015

Der Sommer 2015 an der Ostsee war gepr├Ągt von einer wechselhaften Wetterlage mit st├Ąndigen Temperaturschwankungen. Es gab zwar einige sehr hei├če Tage mit Temperaturen von bis zu 35 Grad, jedoch war dies nur von kurzer Dauer und die Hitzeperioden wurden immer wieder von Regen und k├╝hlerem Wetter unterbrochen.

Eine Hitzewelle wurde f├╝r Anfang Juli vorhergesagt, die jedoch nur von kurzer Dauer sein sollte. Tats├Ąchlich gab es Temperaturen um die 30 Grad, aber auch danach ging es wieder runter auf durchschnittlich 20 Grad. Der August wurde als der H├Âhepunkt des Sommers erwartet, was sich auch statistisch gesehen als richtig erwies. Der August war traditionell der w├Ąrmste und sonnigste Monat an der Ostsee mit angenehmen Wassertemperaturen.

Es gab jedoch auch ungew├Âhnliche Ereignisse wie einen starken Sommersturm. Insgesamt war der Sommer 2015 an der Ostsee von vielen H├Âhen und Tiefen gepr├Ągt und man konnte sich nie sicher sein, was das Wetter als n├Ąchstes bringen w├╝rde.


Sommer 2014 – ein mega Sommer an der Ostsee

Der Sommer 2014 an der Ostsee war ein au├čergew├Âhnlicher Sommer. Sowohl Fr├╝hling als auch Sommer waren beeindruckend, mit vielen sonnigen und warmen Tagen. Selbst der Winter im Februar und M├Ąrz war sonnig und ungew├Âhnlich warm.

Im Sommer 2014 gab es an der Ostsee viele Sommertage. Obwohl es gelegentlich extreme Unwetter gab, schien in der Regel fast durchgehend die Sonne, besonders im August. In der zweiten Augustwoche wurden Temperaturen zwischen 21 und 23 Grad Celsius gemessen, was als die „k├Ąlteste“ Woche des Sommers galt.

Der Sommer an der Ostsee 2014
War 2023 der schlechteste Sommer aller Zeiten? 45

Wetterexperte Kai Zorn hatte im Fr├╝hjahr angedeutet, dass der Sommer 2014 wechselhaft sein k├Ânnte. Tats├Ąchlich gab es Hitze, gefolgt von Unwettern mit Regen, Hagel und Gewittern, und dann wieder Hitze. In anderen Teilen Deutschlands war mehr Regen und K├Ąlte zu verzeichnen.

Der Sommer 2014 neigte sich im August dem Ende zu, aber es folgte noch der sch├Âne Sp├Ątsommer im September so wie ein sehr goldener Oktober. Schon in den letzten drei Jahren zeigte sich der Oktober oft von seiner besten Seite, mit Temperaturen bis zu 20 Grad Celsius und vielen Sonnenstunden.



Kommentare

Zastava 9. August 2023 um 13:21

Sommer hin, Sommer her – so sch├Ân wie fr├╝her wird┬┤s auch an der Ostsee nicht mehr…! Gut, nein im Ernst – seit Mitte der Achtziger fahren wir im Sommer meist an die Ostsee. Es gibt eigentlich keinen Fleck dort, an dem wir nicht waren (und auch heute noch w├╝rden wir am liebsten dort hin ziehen). Wir hatten alle Arten des Sommers – heiss mit Algenbl├╝te und Quallenplage, Rapsk├Ąferinvasion und auch vorzeitiger Abreise, wegen Dauerregens). Gezwungenerma├čen fuhren wir ca. 10mal Ende Juli Anfang August (Ferien). Jetzt schon seit einiger Zeit Ende Mai Anfang Juni. Das Wetter in der Vorsaison hat zwar auch seine T├╝cken, aber ist verl├Ąsslicher und die l├Ąnger werdenden Tage tun das ihre zum k├Ârperlichen Wohlbefinden.
Das Schlimme ist, dass man sich heutzutage Ostseeurlaub leisten k├Ânnen mu├č. Ein Gro├čteil der Urlauber mu├č sich diese paar Tage m├╝hsam vom Mund absparen und dann klappts mit dem Wetter nicht. F├╝r das aufgebrachte Geld kann man durchaus ans Rote Meer, die T├╝rkische Riviera, das Schwarze Meer oder die Adria fahren. Da ist sogar meist schon die Verpflegung mit drin. Ja, das ist aber eben nicht unsere Ostsee!
Vom Wetter abgesehen spielen ja auch Dinge wie unversch├Ąmte Ferienwohnungspreise, auferlegte Geb├╝hren (Kurtaxe, Parkhaus etc.), v├Âllig ├╝berzogene Parkgeb├╝hren durch die jeweiligen Gemeinden.
Ja und auch andere „Unbequemlichkeiten“ muss man heutzutage ertragen k├Ânnen. Wir als alteingeschworene FFK┬┤ler werden immer weiter ans Ende von bewachten Str├Ąnden zusammen mit den Hunden verfrachtet. Dort m├╝ssen wir dann noch die Leute ertragen, die sich ihre Badebekleidung vermutlich angeklebt haben und die nackten Badeg├Ąste mit herabw├╝rdigenden Blicken mustern. Es ist einfach nur ein ├Ąu├čerst wohltuendes Erlebnis sich ohne Badebekleidung in die See zu begeben und sich das andauerne umgeziehe zu ersparen, wenn die klitschnassen, kalten Badehosen oder Badeanz├╝ge an einem haften wie Kaugummi. Ja vieles ist anders geworden in den Jahren, so auch das Wetter. Die Ostsee ist ein wundersch├Âner Fleck und wird es hoffentlich auch bleiben – ne Wettergarantie gabs dort noch nie!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *